VfL Jesteburg

Sponsoren

sparkasse eMotivo GmbH Wind Sportswear Kuhn + Witte Waldklinik Jesteburg ITS AHD eMotivo GmbH TeamSports Volksbank
Sonntag, 13. August 2017

gelungener Kreisligaauftakt für die Rüsselkäfer

Bei angenehmen 19 °C und besten Fußballwetter lud der VfL Jesteburg die Mannschaft vom MTV Ashausen-Gehrden zum Kreisligaduell. Man durfte gespannt sein, wie die neuformierte Mannschaft der Gäste nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in das Tagesgeschäft der Kreisliga einfinden würde. Zu Beginn hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel. Die Youngster vom alten Moor konnten immer wieder Nadelstiche setzen. Jedoch sprangen zunächst keine echten Torchancen dabei heraus. Nach einer Viertelstunde landet ein Kopfball von Hamadi am Pfosten. In der zweiten Viertelstunde versucht N. Behle sein Glück. Zweimal scheitert er relativ deutlich. Nach einer halben Stunde kracht ein fulminanter Schuss wieder am Pfosten des Gästetores. Hauptsächlich spielten sich die Aktionen im Mittelfeld ab, wo um jeden Meter gekämpft wurde. Das Spiel wurde intensiv geführt, war aber nicht unfair. Ein Freistoß von Schönfeld findet auf Seiten der Gäste keinen Abnehmer. Kurz vor der Pause sieht Neder die gelbe Karte. Zur Pause ging es dann mit einem torlosenUnentschieden in einer Halbzeit mit einer Vielzahl von kuriosen Entscheidungen des Unparteiischen.

In der 54. Minute  ist es dann soweit. Nach einem klugen Pass schießt Klumb hart aufs Tor, den Abpraller verwertet N. Behle zur Führung. Vier Minuten später wird A. Behle nach einem Foul an ihm ermahnt, doch nicht so laut zu schreien!!!!!! Kaum hatten sich die Gemüter etwas beruhigt, verwertet Schütt auf der Gegenseite die erste gute Chance der Gäste zum Ausgleich. Nach einer Stunde sieht auch N. Behle die gelbe Karte. Eine Begründung war von außen nicht zu erkennen. Nach etwas mehr als einer Stunde kommt Aziri für Neubert und Behrens für N. Behle bei den Rüsselkäfern. Die Gegenangriffe durch Schütt und Hildebrandt führten nicht zu etwas Zählbarem. In der 77. Minute dann die verdiente Führung für die Gastgeber durch Klumb, der seine starke Leistung mit einem trockenen Schuss krönte. In der 81. Minute dann Konter der Hausherren gegen die aufgerückten Gäste. Behrens verpasst zwei hochkarätige Chancen hintereinander. Jensen kommt in der 81. Minute für Brügmann. Den nächsten Angriff der Gäste unterbindet Klumb mit einem taktischen Foul. Folgerichtig sieht er dafür auch die gelbe Karte. Hildebrandt hat die größte Chancen für den MTV. Ilgner aber ist auf dem Posten und klärt überragend. In der 89. Minute schlägt Schmid eine Weltklasseflanke auf den zweiten Pfosten, wo Klumb aus Kurzdistanz den Deckel auf das Spiel macht. Hildebrandt kassiert in der Nachspielzeit auch noch die gelbe Karte, nachdem er fortgesetzt sich über die Entscheidungen des Schiedsrichters beklagt hat.

Die Rüsselkäfer bringen nun das Ergebnis ohne Probleme über die Zeit.

Sonntag, 28. Mai 2017

Bei warmen 26 °C und besten Fußballwetter trafen die beiden Absteiger aus der Bezirksliga in einem bedeutungsarmen Spiel aufeinander. Auf der perfekten Anlage am Lerchenweg konnten die Gastgeber den feststehenden Abstieg nicht mehr verhindern. Die Rüsselkäfer brauchten noch Wundbalsam nach der durchwachsenen Saison.

Wie leider so oft in der vergangenen Saison präsentierte sich die Abwehr der Gäste unorganisiert und Cueto-Felgueroso-Rato köpft nach einer Ecke nach 6 Minuten knapp über den Kasten der Rüsselkäfer. Doch schon nach 9 Minuten schlagen die Rüsselkäfer zu. N. Behle zieht von links in die Mitte und schießt aus 18 m ins kurze Eck. Schlichting bleibt keine Abwehrmöglichkeit. Kurze Zeit später kommt Egler zum Schuss. Dieser wird im letzten Moment zur Ecke geblockt. Bei der nachfolgenden Ecke kommt Reese mit dem Kopf an den Ball und verfehlt das Tor der Gäste nur knapp.  Nach 28 Minuten dann eine dringend erforderlich Trinkpause. Die Flaschen waren kaum verstaut, als wieder N. Behle sich aus 18 m ein Herz fasst und den Ball zentral unter den Querbalken nagelt. Die folgenden Schussversuche der Rüsselkäfer durch Neubert und Hackovic verfehlen ihr Ziel deutlich. Im Gegenzug setzt sich Ullrich auf Rechtsaußen gegen Teschner durch und verzieht anschließend. Nach 38 Minuten kommt ein präziser Freistoß der Hausherren vor das Tor, wo Cueto-Felgueroso-Rato aus 3 m den Ball über das Tor köpft. Wenige Augenblicke kommt bei den Hausherren Peters für Ullrich. In der 41. Minute dann der Anschlusstreffer. Wieder ist die Defensive der Youngster vom alten Moor einen Moment unaufmerksam, so dass Cueto-Felgueroso-Rato aus Kurzdistanz abschließen kann.

So geht es mit einer knappen Gästeführung in die Pause.

Der FCR nun etwas mutiger. Zunächst aber scheitert Befeldt in einer 1:1-Situation am gut reagierenden Schlichting. Im Gegenzug scheitert Löschmann denkbar knapp. Nach 56 Minuten kommt beim FCR Krebs für Egler. Die Rüsselkäfer verlegten sich nunmehr aufs Kontern. Knapp eine Stunde ist gespielt, als N. Behle aus 20 m abzieht. Der Strahl kracht an das Hintertorgestänge. Ein neuerlich Konter kann durch Ernst nur mit einem taktischen Foul unterbunden werden. Vor Ausführung des Freistoßes noch ein Doppelwechsel bei den Rüsselkäfern. Fritz kommt zu seinem ersten Einsatz. Er ersetzt Befeldt. Und in der Abwehr kommt Voskors für den angeschlagenen Teschner. Den fälligen Freistoß wuchtet N. Behle aus 20 m in den Giebel. Schlichting bleibt wieder ohne jede Abwehrchance. Nach kaum weiteren drei Minuten unterstreicht A. Behle seine gute Leistung und zieht aus 20 m ins lange Eck ab. Das war so etwas wie die Vorentscheidung, obwohl Voskors kurze Zeit später den zweiten Treffer der Hausherren durch Reese ermöglicht. Auf der Gegenseite verfehlen A. Behle und N. Behle knapp. Nach 71 Minuten kommt bei den Hausherren Dautzenberg für den starken Cueto-Felgueroso-Rato. Nach 75 Minuten hat Löschmann einen Treffer auf dem Fuß, doch Pahl reagiert großartig. Nach 77 Minuten darf Spielertrainer M. Skrzypek für Hackovic noch eine Viertelstunde aufs Feld. Gleich die erste Aktion von Skrzypek wird fast mit einem Tor belohnt. N. Behle kommt im Sprung artistisch zwar noch an den Ball, verfehlt aber das Gehäuse knapp. In der 85. Minute gelingt Peters der Abschlusstreffer für die Gastgeber. Begünstigt durch einen Zuordnungsfehler in der Abwehr kann Peters aus Kurzdistanz vollenden. In der Nachspielzeit dann doch die endgültige Entscheidung. Den beiden prägenden Spielern bleibt es überlassen, den Schlusspunkt zu setzen. A. Behle leitet einen Konter in Weltklassemanier an und spielt im richtigen Moment seinen Bruder an, der keine Mühe hat, seinen vierten Treffer in diesem Spiel zu erzielen.  Das ist gleichzeitig die letzte Aktion des Spieles.

Freitag, 13. Mai 2016

Sonntag, 21. Mai 2017

gelungener Kreisligaauftakt für die Rüsselkäfer

Bei angenehmen 19 °C und besten Fußballwetter lud der VfL Jesteburg die Mannschaft vom MTV Ashausen-Gehrden zum Kreisligaduell.

Man durfte gespannt sein, wie die neuformierte Mannschaft der Gäste nach dem Abstieg aus der Bezirksliga in das Tagesgeschäft der Kreisliga einfinden würde.

Zu Beginn hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel. Die Youngster vom alten Moor konnten immer wieder Nadelstiche setzen. Jedoch sprangen zunächst keine echten

Torchancen dabei heraus.

Nach einer Viertelstunde landet ein Kopfball von Hamadi am Pfosten. In der zweiten Viertelstunde versucht N. Behle sein Glück. Zweimal scheitert er relativ deutlich. Nach 

einer halben Stunde kracht ein fulminanter Schuss wieder am Pfosten des Gästetores.

Hauptsächlich spielten sich die Aktionen im Mittelfeld ab, wo um jeden Meter gekämpft wurde. Das Spiel wurde intensiv geführt, war aber nicht unfair.

Ein Freistoß von Schönfeld findet auf Seiten der Gäste keinen Abnehmer. Kurz vor der Pause sieht Neder die gelbe Karte. Zur Pause ging es dann mit einem torlosen

Unentschieden in einer Halbzeit mit einer Vielzahl von kuriosen Entscheidungen des Unparteiischen.

In der 54. Minute  ist es dann soweit. Nach einem klugen Pass schießt Klumb hart aufs Tor, den Abpraller verwertet N. Behle zur Führung.

In der 58. Minute wird A. Behle nach einem Foul an ihm ermahnt, doch nicht so laut zu schreien!!!!!! Kaum hatten sich die Gemüter etwas beruhigt, verwertet Schütt

auf der Gegenseite die erste gute Chance der Gäste zum Ausgleich. Nach einer Stunde sieht auch N. Behle die gelbe Karte. Eine Begründung war von außen nicht zu

erkennen. Nach etwas mehr als einer Stunde kommt Aziri für Neubert und Behrens für N. Behle bei den Rüsselkäfern.

Die Gegenangriffe durch Schütt und Hildebrandt führten nicht zu etwas Zählbarem. In der 77. Minute dann die verdiente Führung für die Gastgeber durch Klumb, der seine 

starke Leistung mit einem trockenen Schuss krönte. In der 81. Minute dann Konter der Hausherren gegen die aufgerückten Gäste. Behrens verpasst zwei hochkarätige 

Chancen hintereinander. Jensen kommt in der 81. Minute für Brügmann. Den nächsten Angriff der Gäste unterbindet Klumb mit einem taktischen Foul. Folgerichtig 

sieht er dafür auch die gelbe Karte. Hildebrandt hat die größte Chancen für den MTV. Ilgner aber ist auf dem Posten und klärt überragend.

In der 89. Minute schlägt Schmid eine Weltklasseflanke auf den zweiten Pfosten, wo Klumb aus Kurzdistanz den Deckel auf das Spiel macht. Hildebrandt kassiert in der 

Nachspielzeit auch noch die gelbe Karte, nachdem er fortgesetzt sich über die Entscheidungen des Schiedsrichters beklagt hat.

Die Rüsselkäfer bringen nun das Ergebnis ohne Probleme über die Zeit.

Vereinszeitung: Sport vor Ort (.pdf Downloads)

2017
sportvorort_2017
2016
sportvorort_2015
2015
sportvorort_2015
2014
SportvorOrt110_web
2013
SvO_109_Cover
2012
svo108_Seite_001_small
2011
svo107_Seite_001_small
2010
svo106_Seite_001_small
2009
svo105_Seite_01_small